Skip to main content

Wie viele andere Branchen hat auch die Automobilindustrie in letzter Zeit einen großen Wandel durchgemacht. Der Grund: eine massive Verlagerung hin zur Technologie und zum Verkauf über Online-Erfahrungen.

Eine Studie von McKinsey identifiziert vier Hauptgruppen von Autokäufern:

  • Hybride Kunden, die Informationen und Tests im Autohaus suchen, aber für einige Interaktionen Online-Quellen nutzen.
  • Online-affine Modernisten, die sechs bis acht verschiedene Berührungspunkte auf ihrem Weg zum Autokauf benötigen, um den Kaufprozess schnell und einfach zu gestalten.
  • Online-orientierte Informationssuchende, die sich auf Online-Quellen konzentrieren und diese als Hauptinformationsquelle nutzen. Sie können sich jedoch während des Kaufprozesses auch an Händler wenden.
  • Traditionalisten, die auf den Händler vertrauen und ihn sowohl als Hauptinformationsquelle als auch als Partner im Autokaufprozess sehen wollen.

Wie kann man all diesen Kundengruppen gerecht werden? Ein Autohändler benötigt ein Tool, das alle Kommunikationskanäle integriert und Echtzeitinformationen nutzt, um schnelle Entscheidungen zu treffen. Dies sind die perfekten Aufgaben für ein Lead-Management-System, das auf der Salesforce-Technologie basiert. 

Lernen Sie Ihre Leads kennen

Ein umfassendes Lead-Management-System gibt Ihnen Einblick in die Herkunft Ihrer Leads. Dieses wertvolle Wissen ermöglicht es Ihnen, Ressourcen effizient zuzuweisen und in die besten Lead-Quellen zu investieren. Die Verfolgung der Lead-Aktivitäten in Echtzeit ermöglicht es, Leads nach ihrem Engagement zu priorisieren und so die Konversion zu steigern.

Wie erfassen Sie Opportunities in der Automobilindustrie? Sie müssen Leads auf ihrem Weg durch den Vertriebskanal verfolgen und sicherstellen, dass keine potenzielle Verkaufschance verloren geht. Automatisierte Arbeitsabläufe und Erinnerungen stellen sicher, dass Vertriebsmitarbeiter keine Folgeaktivitäten verpassen. Dies verbessert die Reaktionsfähigkeit und die Kundenbindung.

LMS hilft, doppelte Leads zu vermeiden und das Risiko verlorener Chancen zu minimieren. Maximieren Sie Ihre Verkaufschancen und steigern Sie Ihren Umsatz: Investieren Sie in das Verständnis Ihrer Leads.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Kunden

LMS konsolidiert alle Kundenkontaktinformationen. Vertriebsteams können problemlos auf wichtige Details wie Kontaktinformationen, Kaufhistorie und Kommunikationspräferenzen zugreifen. Diese Zugänglichkeit stellt sicher, dass die Vertriebsmitarbeiter ihre Interaktionen auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen können.

58 % der Unternehmen geben an, dass nicht alle ihre Kundendaten korrekt und in Echtzeit aktualisiert sind.

Quelle: Salesforce. Trends in der Automobilindustrie, 2022

Durch eine 360°-Ansicht jedes Kunden können Händler Kundenpräferenzen, Verhaltensweisen und frühere Interaktionen verstehen. Diese integrierte Sicht hilft den Vertriebsteams, Kundenbedürfnisse zu erkennen, Verkaufsgespräche zu personalisieren und gezielte Angebote zu unterbreiten.

Mit einer umfassenden Sicht auf Ihre Kunden können Sie außergewöhnlichen Service bieten und langfristige Beziehungen aufbauen.

Automatisieren Sie Ihre Prozesse 

Die manuelle Bearbeitung von Leads ist anfällig für menschliche Fehler. Außerdem kann es dadurch zu Verzögerungen im Verkaufsprozess kommen. Mit Salesforce und seinen Automatisierungsfunktionen werden Lead-Stufen automatisch aktualisiert. Dadurch wird der Vertriebsworkflow rationalisiert, da das Vertriebsteam in Echtzeit Einblick in den Prozess erhält.

Wo kann noch automatisiert werden? LMS kann große Datenmengen schnell und präzise analysieren, um Einblicke in das Verhalten von Interessenten, ihre Präferenzen und die Wahrscheinlichkeit einer Konversion zu gewinnen. Dieser datengetriebene Ansatz hilft Vertriebsteams, fundierte Entscheidungen zu treffen. Leads werden effektiv priorisiert und Ressourcen effizient zugeteilt. Die Vertriebsleistung verbessert sich und der Umsatz steigt.

Personalisieren Sie die Interaktion mit dem Kunden 

Starke, langfristige Beziehungen schließen eine Lücke in der Automobilbranche. Mit LMS können Händler personalisierte Angebote und Dienstleistungen anbieten, die auf die Vorlieben und Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten sind. Kunden erhalten eine geprüfte Version ihres Traumautos.

22 % der OEMs und Händler können die Kommunikation über Kanäle wie E-Mail und SMS personalisieren – etwas, das 73 % der Kunden bereits erwarten.

Quelle: Salesforce. Trends in der Automobilindustrie, 2022

Wie kommunizieren Sie mit Ihren Kunden, unabhängig vom Kanal? Mit der CTI-Integration können Vertriebsmitarbeiter per Telefon, E-Mail oder SMS kommunizieren. Die Kunden wählen den Kommunikationskanal, den sie bevorzugen. Auf diese Weise erreichen Sie sie schneller und sie antworten auf Ihre Aktivitäten. 

Erhalten Sie zuverlässige Berichte, um schnell handeln zu können

Wie können Sie Ergebnisse auswerten und schnell gute Geschäftsentscheidungen treffen? Der Markt ändert sich schnell. Früher erforderte die Erstellung von Berichten viele Stunden manueller Datenerfassung und -analyse, was zu Ineffizienz und Verzögerungen bei der Entscheidungsfindung führte. 

Mit einem LMS hingegen können Händler schnell und effizient präzise Berichte erstellen. Vertriebsteams können wichtige Kennzahlen wie die Lead-Konversionsrate, die Geschwindigkeit der Vertriebskette und den erzielten Umsatz verfolgen.

Ein LMS rationalisiert und optimiert die Verkaufsbemühungen der Händler, indem es Trends erkennt, Verkaufszyklen analysiert und ineffiziente Bereiche aufzeigt. Durch den Zugriff auf Echtzeitdaten und anpassbare Berichtstools können Manager datengestützte Entscheidungen treffen, um Vertriebsstrategien zu verbessern und das Unternehmenswachstum zu fördern. 

Die Zukunft der Automobilindustrie wird digital

Von der Herstellung über den Vertrieb bis zum Service verändert die Digitalisierung die Art und Weise, wie Fahrzeuge entwickelt, hergestellt, verkauft und gewartet werden.

Das Aufkommen digitaler Einzelhandelsplattformen und Online-Automarktplätze verändert die Art und Weise, wie Verbraucher Fahrzeuge kaufen, denn viele bevorzugen heute die Bequemlichkeit, Autos online zu suchen und zu kaufen. Virtuelle Ausstellungsräume, Augmented Reality (AR)-Visualisierungstools und digitale Probefahrten definieren den Autokaufprozess neu und machen ihn für die Verbraucher zugänglicher und transparenter.

Quelle: Eine Zukunft jenseits von Ziegel und Mörtel: Der Umbruch im Automobilhandel

Die Zukunft der Automobilindustrie ist digital, getrieben von Innovation, Vernetzung und Kundenorientierung. Autohersteller, Händler und andere Akteure der Branche müssen sich die Digitalisierung zu eigen machen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den sich wandelnden Bedürfnissen und Erwartungen der Verbraucher im digitalen Zeitalter gerecht zu werden.

Case Study

Virtana: Salesforce Managed Services

Verwaltung der täglichen Salesforce-Abläufe

Lesen Sie die Fallstudie
virtana